Förderverein Schulverbund Blaustein

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins Schulverbund Blaustein,

 

wir laden Sie herzlich zu unserer ONLINE-Sitzung am 28.10.21 um 19.30 Uhr ein. Bitte öffnen Sie dazu den folgenden  Link:

https://meet.jit.si/VollversammlungF%C3%B6rdervereinSVBlaustein

 

Da wir verpflichtet sind, eine Teilnehmerliste anzufertigen, möchten wir Sie bitten, sich beim Einloggen mit Ihrem Nachnamen anzumelden.

 

Tagesordnung

  • Begrüßung
  • Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit
  • Bekanntgabe und Annahme der Tagesordnung
  • Rückblick Schuljahr 20/21
  • Neuanträge Förderung
  • Kassenstand
  • Ausblick Schuljahr 21/22
  • Verschiedenes

 

Ergänzende Anträge sind per Mail bis zum 25.10.21 bei Frau Rodeit einzureichen:

katrin@katrin-rodeit.de

 

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

 

Ihr Förderverein Schulverbund Blaustein

Störung der Telefonanlage

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Gäste

im Zuge der Umbaumaßnahmen kam es auch zu einer Neuinstallation der Telefonanlage und des Internets.

Diese Anlage läuft leider noch nicht so stabil wie sie sollte.

Wir arbeiten an einer Lösung, aber leider kommt es immer wieder zu Ausfällen.

Das tut uns sehr leid! Sollten wir telefonisch nicht zu erreichen sein, dann sind wir per E-Mail unter Svb@blaustein.de erreichbar.

 

Viele liebe Grüße

 

Oliver Däubler

Vorstellung der Donau-Iller-Werkstätten

Review Vorstellung der Donau-Iller Werkstätten

 

Am Morgen des 4. Mai 2021 waren ein Mitarbeiter (Herr Dirr) und zwei FSJlerinnen (Freiwilliges Soziales Jahr) der Donau-Iller-Werkstätten bei uns (natürlich im Online- Unterricht). An dieser Stelle möchte ich kurz einbringen, dass ich es sehr toll finde, dass diese Form der Berufsorientierung während Corona-Zeiten gemacht wird.

 

Wir wurden sehr nett, offen und freundlich willkommen geheißen und die ersten Dinge, die man uns fragte, waren, ob wir schon wissen, was wir später einmal beruflich machen wollen und ob wir überhaupt wissen, was die Donau-Iller-Werkstätten sind. Daran hat man deutlich gemerkt, dass es ihnen wichtig ist, auf uns einzugehen und uns alles ausführlich zu erklären. Es war prima, dass alle drei Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen über persönliche Erfahrungen geredet haben und dass sie auf jede gestellte Frage eingegangen sind. Zusätzlich hat Herr Dirr auch noch seine E-Mail- Adresse hinterlassen, falls es noch Fragen gibt, welche ungeklärt geblieben sind.

 

Alles in allem war es sehr gut, hilfreich und informativ und die Stunde ging sehr schnell vorüber, bei der wieder ein neuer Einblick in eine andere berufliche Richtung vorgestellt und eine tolle Abwechslung zum normalen Online- Unterricht geboten wurde.

Uns ist klar geworden, welche Vorteile ein Freiwilliges Soziales Jahr oder eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger mit sich bringen können. Vielen Dank den Donau-Iller-Werkstätten für Ihren Online-Vortrag!

 

Bericht von Faye Moll, 9a

Ausbildungsbotschafter

Ausbildungsbotschafter -Review

Was bedeutet das überhaupt?

Berufsorientierungshilfe für die Klassen 9 und 10

 

  • Am Anfang der Woche (12.April) wurde uns Schülern mitgeteilt, dass wir virtuellen Besuch von den Ausbildungsbotschaftern bekommen.
  • Uns wurde gesagt, welche Betriebe sich vorstellen und anwesend sein werden und dass wir uns Fragen für sie überlegen sollen.
  • Am 16.04.2021 (Freitag) sind die Ausbildungsbotschafter dann online gewesen.
  • Im ersten Teil war Frau Schäfer von der HWK (Handwerkskammer) anwesend und zwei Auszubildende aus handwerklichen Betrieben aus der Gegend (Müller Blaustein – Zimmerer und Lindenmann Blaustein – Feinwerkmechaniker)
  • Im zweiten Teil war Frau Elshof von der IHK (Industrie- und Handelskammer) mit drei Auszubildenden da, von denen zwei zusammen streamten, da sie die gleiche Ausbildung machen – wieder von Betrieben aus der Gegend (Autohaus Reisacher – Automobilkaufmann und aus dem Bereich Ergotherapie – schulische Ausbildung: Diakonisches Institut für Soziale Berufe, Dornstadt)
  • In beiden Fällen wurden wir herzlich begrüßt und dann stellten alle Azubis erst ihren Beruf und das Unternehmen vor und gingen dann auf Fragen von uns ein, wie z.B.:
    • Wie sind Sie auf ihren Beruf gestoßen?
    • Wann haben Sie sich beworben?
    • Wie viel verdient man?
    • Wie gestaltet sich die Ausbildung derzeit mit der Corona Situation?
    • Kann man momentan in Ihrem Betrieb ein Praktikum machen?
    • und so weiter…
  • Zwischen den zwei Teilen hatten wir eine kurze Pause.
  • Nach der Konferenz besprachen wir mit unserer WBS – Lehrerin, wie wir es fanden und ob wir es weiterempfehlen würden.

 

Und die Antwort war ganz klar: JA, WIR EMPEHLEN ES WEITER!

Man hat wieder neue Berufe kennengelernt, mehr Einblick in die verschiedenen Ausbildungen bekommen und durch die vielen Fragen, die wir stellen durften, konnten wir noch Unklarheiten klären und Interessensfragen, welche man sonst vielleicht nicht beantwortet bekommen hätte, erklärt bekommen. Alle, die anwesend waren, waren sehr nett und haben einen tollen Eindruck hinterlassen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Ausbildungsbotschaftern und den Verantwortlichen der HWK und IHK!

 

Verfasserin: Faye Moll – Klasse 9a

Bericht IHK-Informationsabend

Online-Informations- und Diskussionsabend „Ausbildung in Zeiten von
Corona“ der IHK Ulm

Am Dienstag, den 23.02.2021 durften wir, die Schülerinnen und Schüler des
Schulverbundes Blaustein der Klassen 8 bis 10 und unsere Eltern, an einem Online-
Informations- und Diskussionsabend der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ulm
teilnehmen. Die Bildungs- und Kooperationspartner des Schulverbundes Blaustein
Sparkasse Ulm und die Artiso Solutions GmbH entsendeten auch Experten, die sich
an der Diskussionsrunde beteiligten.
Aufgrund sehr großen Zuschauerzuspruchs begann der Vortrag erst kurz nach 19
Uhr. Unser Klassenlehrer Herr Hucker eröffnete den Abend mit einer kurzen
Begrüßung und Zahlen rund um Ausbildungs- und Studienabbrecher und zum
Fachkräftemangel, der in manchen Bereichen trotz der Corona-Pandemie
fortbesteht. Dann stellte Frau Licht von der IHK Ulm in einem kurzen Input-Vortrag
Tipps und Tricks, die zum Erfolg bei der Ausbildungsplatzsuche in Zeiten einer
Pandemie führen, vor. Ihre Präsentation ist hier auf der Schulhomepage zu finden.
Der Vortrag war sehr spannend und auch hilfreich in Hinsicht auf unsere berufliche
Zukunft. Es folgte die Diskussionsrunde mit Frau Hann von der Sparkasse Ulm und
Herr Ziemek von Artiso Solutions GmbH aus Blaustein. Sie erklärten uns alles zu den
schriftlichen Bewerbung und den Bewerbungsverfahren bei ihren Firmen. Wir
erfuhren zum Beispiel, dass die Sparkasse Bewerbungen ausschließlich online
annimmt und Artiso im Gegensatz dazu auch noch Bewerbungen in Papierform
akzeptiert. Des Weiteren berichteten Frau Hann und Herr Ziemek, auf welche
Verhaltensregen wir bei einem Vorstellungsgespräch achten müssen. Sie erläuterten
uns, dass nicht nur gute Noten wichtig sind, sondern das gesamte Erscheinungsbild.
Deswegen sind auch die Verhaltens- und Mitarbeitsnoten wichtig und
mitentscheidend für eine Anstellung. Während der Diskussion kam auch das Thema
Praktika während der Corona-Pandemie auf und die Vertreter der jeweiligen Firmen
teilten uns mit, wie es gegenwärtig bei ihnen im Betrieb abläuft. Am Ende des
Vortrages gab es noch eine Fragerunde, bei der die Eltern und Schüler/innen weitere
Informationen von Frau Hann und Herrn Ziemek erhielten. Um kurz nach 20.00 Uhr
war der Vortrag beendet. Meiner Meinung nach war der Vortrag sehr lehrreich und
ich denke, er hilft vielen bei ihren Fragen zu einer Ausbildung und dem
Bewerbungsverfahren während der Corona-Pandemie.

Lena B. (10b)